FU14 sammelt weiter wichtige Erfahrungen16.09.2017

Die FU14 des TV Appenzell verlieren das zweite Heimspiel gegen HC Uzwil deutlich mit 4:14 Toren.

Die Heimmannschaft verpasste den Einstieg ins Spiel total. Die Spielerinnen waren nicht bereit und unterschätzten die gegnerische Mannschaft. Das führte dazu, dass nach 20 Minuten kein einziges Tor auf Seite des Heimteams verbucht werden konnte. Ein Team-Timeout war fällig und das Trainerduo machte genaue Angaben, wie das Spiel weiterhin verlaufen sollte. Diese Ansprache weckte die Mädchen ein wenig auf und so wurden bis zur Halbzeit drei schön ausgespielte Tore erzielt. Beim Resultat 3:4 ging es für die beiden Mannschaften in die Pause.

Hochmotiviert starteten die Spielerinnen des TVA in die zweite Halbzeit. Durch diese Euphorie wurde das Spiel unruhig und es wurden unzählige Fehler gemacht. Von Doppelfehler, über Schrittfehler, bis hin zu schlechten Pässen. Alle nur möglichen Fehler waren vertreten. So kam es dazu, dass die Gegnerinnen in nur 15 Minuten sechs einfache Tore erzielen konnten. Den Appenzellerinnen gelang in den 30 Minuten nur noch ein einziges Tor. Beim Schlusspfiff stand den Mädchen die Enttäuschung über die 4:14 Niederlage ins Gesicht geschrieben. Dieses Spiel kann gestrichen werden, und wir schauen zuversichtlich auf das nächste.

Bericht: Elena Breitenmoser

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk