Frauen 2 mit fehlendem Siegeswillen24.10.2009

Am Samstagabend empfing die zweite Frauenmannschaft aus Appenzell den LC Brhl. Das emotionslose Spiel wirkte sich am Schluss auch auf das Endresultat aus und das einheimische Team unterlag mit 17:20 (8:13).

Schon in den ersten paar Minuten des Spieles wurden die Appenzellerinnen berrumpelt. Nicht etwa von dem gegnerischen Team sondern von sich selbst. Unkonzentriertheit und Mangel an Siegeswillen durchzogen die ganzen 60 Minuten und so war es fr den LC Brhl nicht schwierig die einheimische Mannschaft zu besiegen. Nach einem vllig misslungen Start wurde die sehr frh genommene Auszeit genutzt um den Spielerinnen klar zu machen, dass der Match begonnen hat und sie anfangen sollten mit dem Knnen, welches jede einzelne besitzt, zu spielen. Es gelang ihnen fr kurze Zeit ein stabiles und niveaumssig hheres Spiel zu gestalten und die Appenzellerinnen konnten einige Treffer zhlen und so die Tordifferenz reduzieren. Dies hielt jedoch nicht lange an. Die Verteidigung war keine Einheit und den Gegnern war es ein Leichtes Tore zu erzielen.

In der Pause war nicht viel zu sagen und jede wusste was zu tun war. Spielverantwortung bernehmen und kmpfen wollte das Frauenteam 2. Doch leichter gesagt als getan. Weder die Aufforderungen der Trainerinnen, noch jene der eigenen Mitspielerinnen wurden befolgt und den Spielerinnen gelang es nicht den Rckstand aufzuholen. Das Spielfeuer loderte auch in der zweiten Halbzeit kaum und nicht zum ersten Mal war es am Ende zu spt um zu reagieren. Die Spielzeit war vorber und der Frust gross. Die Appenzellerinnen begaben sich auf das Niveau der Gegnerinnen und konnten ihr eigenes Potenzial nicht ausschpfen. Doch fr den nchsten Match gegen den BSC Goldach wurde vieles vorgenommen und die Durststrecke soll ein Ende haben!

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk