Frauen 1 bleiben auf der Erfolgsspur 14.01.2018

Vergangenen Sonntag hatten die Damen der Handballriege auswärts das Rückrundenspiel gegen den HC Uzwil/Gossau zu bewältigen.

Handballfoto

Bereits in der Vorrunde war klar zu sehen, dass das junge Team der St. Gallerinnen mit der schnellen Spielweise des Gegners Mühe hatten. Die Appenzellerinnen liessen den Kontrahentinnen keine Chance und gewannen klar mit 6:23.

Die Innerrhoderinnen boten das, was man mittlerweile von ihnen gewohnt ist. Nebst einem schnellen Spiel war diesmal vor allem die Verteidigung der Glanzpunkt. Die Gegnerinnen taten sich schwer auch nur eine kleine Lücke zu finden, versuchten verzweifelt durch Sperren oder Spielzüge das geeignete Rezept zu finden. Erfolglos, die Appenzeller-Defensive stand wie eine Mauer und wenn dann doch einmal ein Ball Richtung Tor gelangen sollte, wurde dieser postwendend von der hervorragend agierenden Torfrau abgewehrt. Uzwil/Gossau gelang der erste Treffer in der 25. Minute, also kurz vor der Pause. Aber nicht nur an der Innerrhoder-Abwehr bissen sie sich die Zähne aus. Die TVA-Damen legten ein enormes Tempo im Angriff an den Tag, was die Gegenpartei schier zum Verzweifeln brachte. Das Pausenresultat von 1:10 sprach eine deutliche Sprache.

Die zweite Halbzeit verlief ganz nach dem Geschmack der Gäste. Obwohl das Heimteam den Schiedsrichter kurze Zeit auf ihrer Seite hatte, liessen sich die Appenzellerinnen von einer weiterhin vehementen Abwehr nicht abbringen. Die konsequente Defensive schien aber plötzlich auch dem Spielführer nicht mehr zu schmecken. So kamen die St. Gallerinnen zu 7m-Chancen, welche durch scheinbare Fouls in der Verteidigung der Gäste zurück zu führen waren. Von den fünf zugesprochenen Penaltys, wehrte Nadja Koller deren zwei erfolgreich ab. Uzwil/Gossau konnten in der zweiten Halbzeit noch zwei Treffer erzielen und drei Siebenmeter verwerten. Die Gäste aus Appenzell liessen nichts anbrennen und siegten klar mit 6:23. Zwei weitere Punkte sind gesichert, sowie auch die Tabellenspitze.

Bericht: Eveline Schiegg

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk