Frauen 1 verliert nach guter erster Halbzeit17.12.2016

Den Vorsprung beim Pausenstand (10:9) verspielten die TVA-Handballfrauen in der zweiten Hälfte (7:15).

Das Spiel begann mit einem Schreckmoment, es musste bereits nach 23 Sekunden unterbrochen werden, da sich Zeden Tayong verletzt hatte. Dieses Ereignis schmiss die Appenzellerinnen aus der Bahn und so konnte sich Rheintal ein wenig absetzen. Bald hatten sich die Gastgeberinnen aber wieder gefangen und zeigten ein ansprechendes Spiel. Sie überzeugten mit druckvollen und schnellen Angriffen. Viele Chancen konnten aber nicht genutzt werden und so konnte Appenzell den Vorsprung nie mehr als auf ein bis zwei Tore ausbauen. Die Verteidigung war gut aufeinander abgestimmt und konnte viel Angriffe unterbinden, allerdings bekundeten sie bereits in dieser Phase Mühe mit der Rheintaler Flügelspielerin, welche immer wieder zum Abschluss kam. Beim Stand von 10:9 für die Innerrhoderinnen ging es in die Pause.

Die zweite Hälfte begann für Appenzell mit den berüchtigten schwachen 10 Minuten. Es schlichen sich immer mehr technische Fehler ein, welche die Rheintalerinnen für sich zu verwerten wussten. In der Verteidigung waren die Appenzellerinnen immer ein kleines bisschen zu spät und hatten so keine Chance das Angriffsspiel des Gegners zu stören. Diese Phase wurde für Appenzell zum Verhängnis und Rheintal konnte ohne Probleme davon ziehen und das Spiel mit 17:24 für sich entscheiden.

Bericht: Jasmin Hautle

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk