Frauen 1 retten Sieg über die Ziellinie27.02.2016

Am Samstag reisten die Appenzellerinnen mit grossen Absichten an den See zum HC Goldach-Rorschach.

Die Gäste hatten letzte Woche eine schmerzhafte Niederlage zu verdauen und wollten bei diesem Spiel wieder ihr ganzes Können zeigen. Der Start gelang auch ganz nach Wunsch. Die Verteidigung der Appenzellerinnen stand wie eine Wand und gelangte trotzdem einmal in die Nähe des Tors, so wurde er von Floreana Fässler bravourös abgewehrt. In den ersten 15 Minuten der Partie gelangen den Gastgeberinnen nur zwei Treffer. Appenzell hingegen konnte den guten Schwung der Abwehr auch in den Angriff mitnehmen. Mit einem druckvollen Spiel gelang es ihnen immer wieder, Platz zu schaffen und Angriffe erfolgreich abzuschliessen. Bis zur zwanzigsten Minute konnte Appenzell die Partie ganz nach ihrem Gusto gestalten, danach fand Goldach-Rorschach immer mehr ins Spiel. Beim TVA schlichen sich technische Fehler ein, was dem HC GoRo die Möglichkeit gab, den Rückstand zur verkleinern und so stand es zur Pause 5:11 für die Gäste.

Über die zweite Hälfte gibt es leider nicht gleich viel erfreuliches zu berichten. Appenzell verschlief den Start total und überliess den Einheimischen die Heftführung. In der Verteidigung klappte auf einmal nichts mehr und man liess Goldach-Rorschach viel zu viel Platz. Sie kamen durch die fehlende Abstimmung in der Appenzeller Verteidigung viel zu einfach zu Abschlüssen. Tor um Tor konnten sich die Gastgeberinnen dem TVA annähern, bis die beiden Teams nur noch ein Zähler trennte. Die Appenzellerinnen schafften es in der Offensive nicht, diese Differenz zu vergrössern. Der Druck fehlte und machte es Goldach-Rorschach einfach die TVA-Angriffe zu unterbrechen. Viel zu oft blieben die Appenzellerinnen in der gegnerischen Abwehr hängen. Zwei Minuten vor Schluss hiess es für Appenzell nur noch die Ruhe zu bewahren und keine Fehler mehr zu machen. Dies gelang ihnen und die Teams trennten sich beim knappen Endstand von 18:19 zugunsten von Appenzell.

Bericht: Jasmin Hautle

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk