Frauen 1 gelingt der Start ins neue Jahr09.01.2016

Nach einer langen Spielpause von rund einem Monat standen die Damen des TVA am vergangenen Samstag in Rorschach im Einsatz.

Die Ausgangslage versprach einiges an Spannung, so lagen die Gastgeberinnen nur gerade einen Rang hinter den Appenzellerinnen. Zudem entschied der TVA das Hinspiel im November knapp fr sich. Drei der talentierten Juniorinnen, Elena Breitenmoser, Ronja Manser und Lea Heeb untersttzten das dezimierte Frauenteam.

Von Beginn weg bernahm der TVA das Spielzepter und legte los wie die Feuerwehr. Nach kurzer Spieldauer stand es bereits 2:0 fr den TVA. Im Tor des TVA brillierte die Rckkehrerin, Floreana Fssler. Die offensive Verteidigung des TVA stand gut, intervenierte frh und brachte so die Rorschacher Angriffe ins Stocken. Auf der Gegenseite bewies der TVA Geduld und wartete auf die berzahlsituation. Mehrmals gelang es diese durch Fabienne Zeller am Flgel in Tore zu verwerten. Das Heimteam gab sich jedoch noch nicht geschlagen und kmpfte weiter um den Anschluss. Der TVA blieb jedoch whrend den gesamten ersten 30 Minuten in Fhrung und ging beim Stand von 14:10 in die Pause.

Nach dem Unterbruch musste der TVA einen leichten Dmpfer einstecken. In der Verteidigungsarbeit gab es Ungereimtheiten, welche die routinierten Damen von Rorschach in Tore ummnzten. Der Vorsprung schmolz zeitweise auf 3 Tore. Doch genau in dieser wichtigen Phase drehten die Appenzellerinnen nochmals auf. Im Angriff brachten mit Elena Breitenmoser und Ronja Manser "die jungen Wilden" Druck und Tempo in das Spiel der Appenzellerinnen. Mehrmals gelang es Ronja Manser im Alleingang die gegnerische Verteidigung zu durchbrechen und wertvolle Tore zu erzielen. Der TVA zeigte eine gute Mannschaftsleistung und gewann das Spiel klar und verdient mit 27:21.

Bericht: Katrin Sutter

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk