Frauen 1 verteidigt den ersten Meisterschaftspunkt15.09.2015

Die Frauen des TVA empfingen am Samstag die Gste aus Amriswil um ihr zweites Meisterschaftsspiel der Saison zu bestreiten.

Nach der Niederlage der letzten Woche wollten die Appenzellerinnen ihren Fehlstart wieder wett machen. Dies gelang ihnen optimal, Appenzell startete mit viel Schwung in die Partie. In der Verteidigung stand die Mannschaft kompakt, die Weitschsse wurden bereits in der Verteidigung abgeblockt. Wenn ein Ball doch noch in die Nhe des Tores geriet, war es fr Nadja Koller-Rossi ein Leichtes diesen abzuwehren. Das Zusammenspiel funktionierte gut und es gelang immer Lcken in die Abwehr der Gste zur reissen. Diese Schwachpunkte wusste Appenzell zu nutzen und so konnten sie sich ein wenig vom Gegner absetzen. Leider war dies nur von kurzer Dauer, die Gastgeberinnen erlaubten sich zu viele Fehler, wodurch die Thurgauerinnen ausgleichen konnten. Vor allem mit der vorgestellten Verteidigerin bekundeten die Appenzellerinnen ihre Mhe. Ausserdem stand die Abwehr bei weitem nicht mehr so kompakt wie noch zu Beginn des Spiels. Beim Stand von 7:7 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war fr den TVA klar, dass sie die Fhrung wieder zurck erobern wollten. Das Spiel verlief allerdings auf beiden Seiten relativ harzig. In den ersten zehn Spielminuten der zweiten Hlfte fielen auf beiden Seiten fast keine Tore und keine Mannschaft konnte sich klar von der Anderen abheben. Danach allerdings gelang es Appenzell mit zwei wunderschn vorbereiteten Angriffen die Fhrung wieder zu erlangen. Amriswil war ihnen allerdings dicht auf den Fersen und so blieb es weiterhin spannend. Vor allem Nadja Koller-Rossi glnzte in dieser Spielphase mit hervorragenden Aktionen - insgesamt glnzte sie mit unglaublichen 26 Paraden in diesem Spiel. Als noch wenige Minuten zu spielen waren, konnte Amriswil den Rckstand auf nur ein Tor verkleinern. So hiess es fr Appenzell beim folgenden Angriff lange und ruhig durch zu spielen und keine riskanten und unberlegten Abschlsse zu machen. Leider geschah genau das Gegenteil und Amriswil war wieder am Zug. Dem TVA gelang es nicht die Nerven zu bewahren und so glich Amriswil zum 14:14 Schlussstand aus. Appenzell holte sich somit den ersten Punkt in dieser Saison.

Bericht: Jasmin Klbener

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk