Frauen 1 vergibt Sieg leichtfertig06.09.2015

Am Samstag 5.September erffneten die Frauen 1 ihre Meisterschaftssaison gegen die Aufsteigerinnen HC Bruggen aus St.Gallen.

Ungnstige Vorzeichen

So hiess es Samstag Aufsteigerinnen gegen Absteigerinnen, denn die TVA-Ladys spielen diese Saison nach einer unglcklich verlaufenden Saison in der 3.Liga. Neu wird das Team vom Trainerduo Sebele Koller und Reto Zuglian gecoacht. Aufgrund diverser Ausflle (Babypause, Verletzung, Arbeit, Hochzeit) mussten die Frauen auf nicht weniger als 8 Spielerinnen verzichten. Glcklicherweise drfen die Damen jedoch auf die Untersttzung der Juniorinnen zhlen, welche auch am Samstag zum Einsatz kamen.

Fulminanter Start

Von dieser Schwche zeigten die Damen in den Startminuten nichts. Sie legten los wie die Feuerwehr, kmpften in der Abwehr gemeinsam um jeden Zentimeter. Damit bekundeten die St.Gallerinnen ihre Mhe. Nach 15 Spielminuten fhrte der TVA klar und deutlich mit 7:1. Jasmin Klbener und Fabienne Zeller glnzten auf ihren Positionen mit herrlichen Treffern. Im Angriff versuchte man sein Spiel aufzuziehen, agierte aber teilweise zu hektisch um den Vorsprung weiter auszubauen. So gelang es den Bruggerinnen bis zur Pause auf 4:8 an den TVA heranzukommen.

Appenzellerinnen schlagen sich selbst

Ziel der Appenzellerinnen war den Sack nach der Pause zuzumachen und ein nervenschonendes Spiel zu Ende zu bringen. Dem war leider nicht so. Vor allem die Abwehr stand nicht mehr kompakt und liess den Bruggerinnen ein zu leichtes Durchkommen. Die Schwche in der Abwehr bertrug sich auch auf das Angriffsverhalten, ideenlos und zu wenig druckvoll wurden die Angriffe ausgefhrt. Hinzu kam, dass die Frauen des TVA unkonzentriert wirkten und viel zu viele Ballverluste hinnehmen mussten. Die Gste aus St. Gallen leckten Blut und kamen immer besser ins Spiel. Tor um Tor schmolz der komfortable Vorsprung von zeitweise 6 Toren dahin. Vier Minuten vor Spielschluss gelang den Brugger-Girls der Ausgleich. Die Appenzellerinnen konnten das Blatt nicht mehr wenden und gaben das Spiel leichtfertig aus den Hnden. Sicher geglaubte zwei Punkte wurden verschenkt und der TVA wurden nicht von einem strkeren Gegner geschlagen, sondern von sich selbst. Der TV Appenzell verliert mit 15:18 gegen den HC Bruggen.

Bericht: Katrin Sutter

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk