Frauen 1 seit September ohne Zählbares14.12.2014

Die Frauen des TVA reisten für das Sonntagsspiel nach St. Gallen zum LC Brühl. Appenzell wartet seit September auf einen weiteren Sieg und Punkte in der laufenden Saison.

Die Mannschaft startete sichtlich motiviert in die Partie und konnte in den Startminuten den St. Gallerinnen Paroli bieten. Die Gastgeberinnen schlugen ein hohes Tempo an, welches Appenzell zunächst gut mithalten konnte. Die Offensive klappte gut und es konnten einige schöne Angriffe lanciert werden. Auch in der Verteidigung konnten sie die schnellen und druckvollen Angriffe der Gastgeberinnen unterbrechen und sie am Schuss aufs Tor hindern. In der zweiten Halbzeit aber fehlte der letzte Funke Wille wirklich gefährlich auf das gegnerische Tor zu schiessen. Oft waren es nur schwache Abschlüsse, welche kein Problem für den gegnerischen Torwart darstellten. Dies führte zum Pausenstand von 15:9.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich so, wie die erste beendet worden war. Der Angriff der Appenzellerinnen fand quasi in der Verteidigungsmauer vom LC Brühl statt. Es wurde viel zu wenig Abstand genommen um ein richtig gutes Spiel aufzuziehen. Auch die Defensive liess immer mehr zu wünschen übrig. Die St. Gallerinnen konnten zeitweise praktisch widerstandslos durch die Verteidigung marschieren. Die Strafen auf Seiten der Gäste liessen dementsprechend nicht lange auf sich warten. Obwohl es einige gute Situationen im Spiel gab, musste sich Appenzell schlussendlich deutlich mit 15:32 geschlagen geben.

Bericht: Jasmin Hautle

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk