Frauen 1 konnte nicht mithalten04.10.2014

Am Samstag empfing der TV Appenzell die SG Uzwil/Gossau. Es war bereits das zweite Aufeinandertreffen in der laufenden Saison. Das letzte Mal ging der TVA als Verlierer aus dem Spiel, dementsprechend gross war die Motivation den Gsten Paroli zu bieten.

Der Start ins Spiel verlief alles andere als gut; Appenzell musste gleich einige Gegentore kassieren. Die Verteidigung stand so schlecht, dass sich Uzwil/Gossau ohne grosse Anstrengung absetzen konnte. Vor allem die Absprache funktionierte nicht, was dazu fhrte, dass die Gegenspielerinnen ohne Widerstand Richtung Tor ziehen konnten und die Tordifferenz stetig ausbauen konnte. Die Fehler in der Verteidigung verunsicherte Appenzell so stark, dass auch im Angriff kein gefhrliches Spiel aufgezogen werden konnte. Die vorgestellte Verteidigerin bereitete den Appenzellerinnen einmal mehr grosse Mhe. Dazu kamen auch noch technische Fehler, welche zustzliche Verunsicherung brachten. Wenn dann ein Schuss Richtung Tor kam, war dieser so ungenau, dass es fr die Torhterin ein leichtes war, den Angriff abzuwehren. So gingen die beiden Mannschaften beim Spielstand von 4:13 in die Pause.

Die Devise nach der ersten Halbzeit war klar; es konnte nur noch besser werden. Es wurde tatschlich etwas besser, was sich vor allem in der Verteidigung zeigte. Zwar war immer noch Potential nach oben da, zumindest kam aber die Gste nicht mehr zu einfachen Abschlssen. Auch der Angriff klappte nach der Pause besser, obwohl noch viele Schsse direkt auf die Torhterin ausfielen. Schlussendlich gelang den Appenzellerinnen zwar eine bessere zweite Hlfte, was aber bei weitem nicht reichte um mit SG Uzwil/Gossau mitzuhalten. Das Spiel endete beim Spielstand von 12:25.

Bericht: Jasmin Hautle

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk