Frauen 1 unterliegt dem Tabellenführer21.12.2013

Am Samstag bestritten die Frauen 1 des TVA das letzte Spiel vor der Weihnachtspause. Das Kader der Appenzellerinnen war stark reduziert, da gleich fünf Spielerinnen, davon vier Aufbauspielerinnen, und der Trainer Waldemar Kozlowski fehlten.

Mit Hansruedi Rohner als Coach konnte aber eine würdige Vertretung gefunden werden. Nach zwei sehr guten und lehrreichen Trainings in der Woche vor dem Spiel waren die Spielerinnen voll motiviert dem HC Goldach-Rorschach Paroli zu bieten.

Der Start in die Partie gelang den Frauen des TVA den Umständen entsprechend gut. Mit einer offensiven Verteidigung gelang es ihnen, die Gäste gut in Schach zu halten. Auch im Angriff konnte tüchtig Druck auf das gegnerische Tor aufgebaut werden. Während ein paar Minuten gelang es weder den Appenzellerinnen, noch dem HC Goldach-Rorschach ein Tor zu erzielen und so gestaltete sich der Spielverlauf relativ zäh. Nach dieser Spielphase unterliefen dem TVA immer mehr technische Fehler, wie schon so oft in den vergangenen Spielen. Dass Goldach-Rorschach diese Fehler eiskalt ausnutzte war die logische Folge dieser unkonzentrierten Minuten. Die Gastgeberinnen liessen sich jedoch nicht unterkriegen, zeigten in den letzten Minuten vor dem Pausenpfiff wieder eine ansprechende Leistung und konnten den Rückstand verkleinern.

Diesen Schwung aus der ersten Halbzeit konnten die Einheimischen jedoch nicht vollständig mitnehmen und so geriet Appenzell wieder zusehends in Rückstand. Vor allem in der Verteidigung bekundeten die Gastgeberinnen nun Mühe und waren oft einen Schritt zu spät, was zu einigen Zweiminutenstrafen führte. Appenzell vermochte trotz grossem Kampfgeist die Partie nicht mehr zu wenden und so ging der HC Goldach-Rorschach beim Endstand von 17:28 als Sieger vom Platz.

Bericht: Jasmin Hautle

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk