Frauen 1 glückt der Start in der 2.Liga21.09.2013

Die Frauen des TVA gaben am Samstag ihr Debut in der 2. Liga. Der TVA war bei der SG Uzwil/Gossau zu Gast, welche mit dem TVA noch eine Rechnung offen hatte. Der TVA bezwang vor Jahresfrist die St. Gallerinnen im Cup mit 10:7 Toren und stellte dem damaligen Favoriten erfolgreich ein Bein.

Appenzell musste dabei gleich auf sechs ihrer Akteurinnen (Jasmin Hautle, Aline Hautle, Sina Bleiker, Sabrina Ledergerber, Daniela Dujakovic sowie Martina Schlegel) verzichten.

Die Startphase gestaltete sich sehr ausgeglichen. Keinem Team gelang es das Zepter in die Hand zu nehmen und sich mit mehr als einem Tor zu distanzieren. Appenzell stand hinten kompakt und erschwerte den St. Gallerinnen ein Durchkommen durch ihre gewohnt starke Defensive. Doch so gut die Leistung in der Verteidigung war, so inakzeptabel war das Angriffsverhalten der Gäste. Viel zu viele technische Fehler prägten das Spiel. Das schmale Kader um Trainer Kozlowski zeigte wenig Variantenvielfalt und liess den Zug aufs Tor vermissen. Doch auch das Heimteam hatte Mühe, seine Angriffe in Tore umzumünzen. So erstaunte das Pausenresultat von 7:7 wenig.

In der zweiten Spielhälfte konnte sich der TVA etwas steigern und legte ein höheres Tempo vor. Jedoch auch die St. Gallerinnen agierten in ihrer Defensive deutlich aktiver und nahmen den Appenzellerinnen wieder den Wind aus den Segeln. Auch die zweiten 30 Minuten waren ein offener Schlagabtausch mit keinem erkennbar besseren Team. In der 58. Minute lag der TVA mit einem Tor in Front und auch der Ball befand sich in Appenzells Reihen. Es gelang ihnen jedoch nicht diese Chance zu nutzen und das Spiel für sich zu entscheiden. Im dümmsten Moment kassierten der TVA eine Zweiminutenstrafe und konnte nur noch zu sechst mittun. Die St.Gallerinnen machten es besser und glichen zum wiederholten Male aus. Es verblieben nur noch wenige Spielsekunden und "Fortuna" war diesmal auf Appenzells Seite. Der TVA erspielte sich eine Überzahlsituation und erzielte den erlösenden Siegtreffer. Das umkämpfte Spiel endete mit dem Stand von 14:13 zu Gunsten des TVA. Das dezimierte Kader freute sich über seinen erfolgreichen Einstand in der 2. Liga und die gewonnenen zwei Punkte.

Bericht: Katrin Sutter

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk