Frauen 1 meistert auch nächste Hürde im Cup 12.12.2012

Am frühen Mittwochabend kam es zur Austragung des Viertelfinals im HRVOst-Cup. Die Appenzellerinnen aus der Drittliga empfingen zu Hause den Zweitligisten aus Weinfelden. Die Frauen des TVA wollten auch dem zweiten Oberligisten nach Uzwil/Gossau ein Bein stellen und sich für die nächste Runde qualifizieren.

Diese Ambition münzten die Damen aus Appenzell in den Startminuten optimal um. So starteten die Frauen des TVA konzentriert in das Spiel. Das hohe Tempo, das die Gäste vorlegten, konnte der TVA mithalten und auch entsprechend nutzen. Obwohl man im Angriff des TVA oftmals die Geduld vermisste und nur allzu schnell der Abschluss gesucht wurde, konnte das Heimteam die Gäste Tor um Tor von sich distanzieren. Der Grundstein für den Erfolg in den ersten zwanzig Minuten lag in der starken Appenzeller Verteidigung. Die Einheimischen standen kompakt, griffen konsequent zu und agierten mit Köpfchen. Die letzten zehn Minuten der ersten Hälfte sind zu vergessen. Die Appenzellerinnen schienen den roten Faden verloren zu haben. Im Angriff fehlten plötzlich Ideen und Varianten und das Tempo wurde um drei Stufen zurückgeschaltet. So gelang es den Gästen aus Weinfelden aufzuholen und bis zu einem Tor an die Appenzellerinnen heranzukommen. Beim Stand von 12:11 wurden die Seiten gewechselt.

Wachgerüttelt von den schwachen letzten zehn Minuten, kehrte der TVA auf das Spielfeld zurück. Nun waren sie wieder deutlich aktiver und schneller auf den Beinen und fanden auch ein Rezept gegen die offensive Verteidigung ihrer Gäste aus Weinfelden. So musste den Thurgauerinnen in den ersten fünf Minuten kein Gegentor zugestanden werden. Die Appenzellerinnen im Gegenzug erzielten Tor um Tor und vergrösserten den Abstand wieder zu ihren Gunsten. Besonders Zeden Tayong und Daniela Dujakovic zeigten in dieser Spielphase ihre Klasse. Das Spiel war fest in Appenzeller Hand und dieses wurde bis zum Schluss nicht wieder hergegeben. Die Freude beim Heimteam war gross und der Erfolg absolut gerechtfertigt. Die Damen der 3.Liga zeigten an diesem Mittwoch-Abend eine bessere Leistung als ihre Gäste und deklassierten diese mit 26:18 Toren. Appenzell gelang somit auch der zweite Coup im Cup und qualifizierte sich für den Halbfinal.

Bericht: Katrin Sutter

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk