Frauen 1 bezwingt im Regionalcup einen 2.Ligisten28.10.2012

Bereits 24 Stunden spter erhielten die Damen des TVA zuhause die Chance, die unglckliche Niederlage vergessen zu machen. Mit einem deutlich dezimierten Kader empfingen sie am Sonntagabend in der ersten Runde des HRV-Ost-Cup den 2.Ligisten der SG Uzwil-Gossau.

Die Appenzellerinnen waren dieses Mal in der Rolle des Aussenseiters, was dem TVA durchaus zu behagen schien. Von Beginn weg kmpften die Gastgeberinnen um jeden Ball. Die Leistung in der Verteidigung liess sich sehen. Das team der SG Gossau/Uzwil bekundeten einige Mhe an den Appenzellerinnen vorbei zu kommen. Im Angriff glnzten die Damen aber auch am Sonntag nicht wirklich. Zu ideenlos und variantenarm wurden die Angriffe ausgefhrt, so dass sich kaum klare Torchancen ergaben. Trainer Waldemar Kozlowski vermisste die Bewegung und Schnelligkeit im Spiel seines Teams. Die gute Appenzeller Verteidigung und schwache Angriffsleistung widerspiegelte sich auch im Spielstand. Das Pausenergebnis von 5:2 fr die Einheimischen erinnerte eher an das Resultat eines Eishockeymatchs.

Vorweggenommen - auch die zweite Spielhlfte war wiederum nicht von grossem Torsegen begleitet. Doch der TVA kmpfte entschlossen weiter und wollte dem Oberligisten ein Bein stellen. Der Angriff verbesserte sich leider nicht wirklich. Fr die Zuschauer war dieses Match kein wirklicher Handballleckerbissen. Doch was am Ende zhlt ist Sieg oder Niederlage - und das glckliche Ende blieb in diesem Fall auf der Seite des TVA. Die Frauen besiegten die SG Uzwil-Gossau mit 10:7 Toren. Den Innerrhoderinnen ist es gelungen, sich gegen eine 2.Liga-Mannschaft im Cup durchzusetzen und stehen somit verdient in der nchsten Runde.

Bericht: Katrin Sutter

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk