Frauen 1 unterliegt dem Tabellenführer 26.11.2011

Bei ihrem Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenleader Fides St.Gallen bot das Team Frauen 1 vor allen in der ersten Halbzeit zu wenig Gegenwehr. Trotz einer merklichen Steigerung in Halbzeit 2 verlor die Mannschaft des TVA mit 15:21 Toren.

Die Appenzellerinnen sahen sich nach einem schwachen Start schnell mit 1:6 Toren im Rückstand. Die Verteidigung stand nicht kompakt genug, wodurch den Gegnerinnen viele einfache Tore ermöglicht wurden. Das Angriffsspiel des TVA konzentrierte sich mehrheitlich auf den Rückraumbereich. Durch Spielzüge und schnelles Ballspiel versuchte das TVA-Team die Tordifferenz zu verringern. Die Aufbauspielerinnen waren aber bei ihren Abschlussversuchen vorerst nicht vom Erfolg gekrönt. Mal für Mal landeten die Schüsse neben dem Tor oder wurden Beute der aufmerksamen Gäste-Torhüterin. Die St.Gallerinnen spielten einen Teil ihrer Stärken aus und kamen so regelmässig zu ihren Toren. Da die Abwehr der Einheimischen gegen den Spitzenreiter nach einem unglücklichen Start eine ansprechende Leistung zeigte, konnte der Rückstand bis zum Pausenpfiff mit 6:11 Toren einigermassen in Grenzen gehalten werden.

In der zweiten Halbzeit wirkten die Innerhoderinnen um einiges entschlossener, gewannen an Sicherheit und konnten das Spiel nun ausgeglichen gestalten. Die Flügelpositionen kamen vermehrt zum Einsatz, wobei vor allem Fabienne Zeller mit fünf Treffern auffiel. Aus dem Rückraum fanden nun auch die Schüsse von Jasmin Kölbener den Weg ins Tor. Ein grosses Kämpferherz bewies einmal mehr Spielertrainerin Claudia Sutter, die mit entschlossenen Durchbrüchen einige Tore beisteuerte. Die Hypothek aus der ersten Spielhälfte war jedoch zu gross und konnte nicht mehr wettgemacht werden. So gewannen die Gäste aus St.Gallen letztendlich sicher und verdient mit 21:15 (11:5) Toren.

Bericht: Aline Hautle / Dani G.

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk