Frauen 1 beendet Saison mit Niederlage20.03.2010

Die Spielgemeinschaft verliert das letzte Meisterschaftsspiel aufgrund zu vieler verpassten Chancen mit 19:23 (9:13)

Im letzten Spiel traf die SG auf den Tabellennachbar aus Amriswil an. Ziel war, mit einem Sieg die Saison zu beenden. Dementsprechend motiviert stieg die Heimmannschaft ins Geschehen ein. Der Gegner hatte wohl die gleiche Strategie, was von Anfang an zu einem umkmpften und eher harzigem Spielverlauf fhrte. Auf der Seite der Heimmannschaft hatte man zustzlich mit enorm vielen Ballverlusten zu kmpfen, was der HC Amriswil gekonnt ausnutzte und einen 4 Tore-Vorsprung in die Pause mitnahm.

Nach dem Pausentee ging nochmals einen Ruck durch die Mannschaft und man konnte den Abstand wieder auf 2 Tore verringern. In der Verteidigung wurde konzentrierter gearbeitet und die enge Deckung auf die beiden strksten Amriswilerinnen zeigte ebenfalls eine positive Wirkung. Leider verpasste man es in dieser Phase die 100%-prozentigen Chancen vorne zu verwerten, was die Gegnerinnen mit vielen Gegenstssen rigoros ausnutzten und wieder davonzogen. Ob dies an den vielen mitgereisten Amriswiler-Fans lag, welche Ihre Mannschaft lautstark untersttzte oder weil unsere zuverlssigste Penaltyschtzin fehlte, konnte nicht abschliessend beurteilt werden. Die Gste brachten Ihren Vorsprung gut ber die Zeit und die letzte Niederlage der Spielgemeinschaft war besiegelt. Das Spiel wurde bei einem Stand von 19:23 abgepfiffen.

Vor dem Spiel wurde Reto Zuglian fr seine langjhrige Ttigkeit geehrt. ber viele Jahre war er fr den Handballsport engagiert im Einsatz und darf mit Stolz auf seine Laufbahn zurckblicken. Unter anderem war er der Trainer, der die Herren1-Mannschaft des TV Appenzell zum erstmaligen Aufstieg in die 1.Liga fhrte. Es ist ihm auch in dieser eher schwierigen Saison gelungen eine Mannschaft zu bilden, welche vor allem in der Rckrunde einige Glanzpunkte setzen konnte. Die Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei Reto fr seine Untersttzung.

Die Spielgemeinschaft wird in der nchsten Saison wieder getrennte Wege gehen.

»Zurck zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk