Frauen 1 mit unnötiger Niederlage23.01.2010

Die SG Appenzell/Wittenbach vergibt bei ihrem Auswärtsspiel zu viele hochkarätige Torchancen und unterliegt schlussendlich mit 21:25 Toren.

Am Samstag reiste die Spielgemeinschaft Appenzell/Wittenbach nach Romanshorn. Im Rückrundenspiel wollten sich die Gäste für die unentschiedene Partie im ersten Meisterschaftsspiel revanchieren. Zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen war ganz klar das Ziel. Motiviert starteten die Appenzellerinnen und Wittenbacherinnen ins Spiel. Die Heimmannschaft hatte Mühe mit der 4-2-Verteidigung der Spielgemeinschaft, welche ihr Spiel immer wieder erfolgreich unterbrechen konnte. Das Spiel verlief lange sehr ausgeglichen. Nicole Chopard zeigte im Tor viele tolle Paraden, konnte einige Treffer zunichte machen und so die Spielgemeinschaft im Spiel behalten. Bei einem Spielstand von 12:10 für die Gastgeberinnen wurde zum Pausentee gepfiffen.

Danach stellte die Spielgemeinschaft die Verteidigung auf 5-1 um. Der Spielfluss der Romanshornerinnen konnte so erfolgreich gestört werden. Ihre Verteidigung stand jedoch nicht mehr ganz so kompakt und liess die nötige Disziplin vermissen. So gelang es der Heimmannschaft immer wieder einfache Treffer zu erzielen. Schnell lagen die Gastgeberinnen mit 4 Toren in Führung. Die Appenzellerinnen und Wittenbacherinnen kämpften weiter und konnten durch einige schöne Gegenstösse und präzis gespielte Spielelemente weitere Tore erzielen. Mit zunehmender Spieldauer wurden von der Spielgemeinschaft zu viele 100-prozentige Torchanchen vergeben und alle paar Minuten musste eine Spielerin für zwei Minuten die Bank aufsuchen. Der Rückstand von 4 Toren konnte bis zum Schluss nicht mehr wettgemacht werden. Romanshorn entschied schlussendlich die Partie mit 25:21 für sich.

»Zurück zur letzten Seite«

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Ausrüster

Gastgeschenk